Mi., 03. Juli | Club Zentral

Auf ein Bier mit der Philosophie: Jaques Lacan

Was ist denn der "Körper"? Was ist "Körperlichkeit"? Und warum sprechen wir vom "Leib"? Wir entwicklen die Debatte gemeinsam entlang der Thesen von Jaques Lacan.
Anmeldung abgeschlossen
Auf ein Bier mit der Philosophie: Jaques Lacan

Zeit & Ort

03. Juli 2019, 19:00
Club Zentral, Hohe Str. 9, 70174 Stuttgart, Deutschland

Über die Veranstaltung

"Auf ein Bier mit ..." geht in die zweite Runde. Die Gesprächsreihe für Millennials wendet sich an drei Abenden wieder einem übergreifenden philosophischen Thema zu. Dieses Mal geht es um "Körper und Leib". Denn es ist nicht schwer, zu argumentieren, dass wir uns in einer Krise der Körperlichkeit befinden:

Labioplastiken und Penisvergrößerungen, zunehmender Fitnesswahn, Foren von und für Anorexikerinnen, Incels‘ und ein zunehmendes Wiedererstarken von binärem Geschlechterverständnis sind nur einige Stichworte, die darauf hindeuten, dass ein Machtkampf im Medium des Körpers ausgebrochen ist.

Aber was ist denn dieser "Körper"? Was ist "Körperlichkeit"? Und warum sprechen wir vom "Leib"? Emmanuel Grammenos, Philosoph, entwickelt die Debatte gemeinsam mit dem Publikum entlang der Thesen von drei wichtigen Denker*innen: Maurice Merleau-Ponty, Jacques Lacan und Judith Butler.

An diesem Abend wollen wir uns mit Jaques Lacan, einem der einflussreichsten Denker der Psychoanalyse, dem "seelischen" Aspekt der Körperlichkeit zuwenden: Was macht unseren Körper zu einem Leib? Und wie entwickelt sich das "Ich", als im Körper verortetes Bewusstsein?

Eintritt frei, Anmeldung erbeten

Kooperation Popbüro Stuttgart, k&q

Anmeldung abgeschlossen

Diese Veranstaltung teilen