• Emanuel Grammenos

Gespräch: Auf ein Bier mit Jacques Lacan

Aktualisiert: 11. Nov 2019

Eine Linksammlung und Literaturliste zum Gespräch am 03.07.2019 im Club Zentral.

Im Zuge des Gesprächs "Auf ein Bier mit Jacques Lacan" geht es unter anderem um die Fragen: "Wie entsteht das Ich?" und "Was ist der Ich-Körper?"


Zentraler Ausgangspunkt des Abends ist die folgende These: Durch die Gegenüberstellung eines Spiegelbildes (entweder eines wortwörtlichen oder eines metaphorischen Spiegelbildes) erkennt der Mensch sich selbst als anderen. Im Alter von 6 Monaten kommt es zum sog. Spiegelstadium. Das Kind erkennt sein eigenes Spiegelbild (einen anderen) als sich selbst. Dadurch wird es aus dem Zustand der Ununterscheidbarkeit von Selbst und Welt herausgeschleudert. Plötzlich gibt es ein "Ich" und ein ”Anderes" (Das Andere ist erst das Spiegelbild, dann die restliche "Außenwelt"). Im Moment dieses Bruches zwischen "Ich" und "Anderem" kommt die Sprache ins Spiel. Die Sprache ist der Versuch, den Graben zwischen all dem was "in-uns" (Gefühle, Gedanken, Träume Hoffnungen, Triebe - kurz das Unbewusste) passiert und dem was wir "außerhalb-von-uns" wahrnehmen (das Spiegelbild, die Welt, die anderen Menschen) zu überbrücken. Lacan kommt zu dem Schluss: das Unbewusste ist strukturiert wie eine Sprache. Somit ist unser ursprünglicher Bezug zu unserem Körper, eigentlich ein vermittelter Bezug über ein Spiegelbild und nicht anhand eines Körpergefühl


Im Folgenden findet Ihr eine Reihe von, meiner Ansicht nach, interessanten Videos und Artikeln, mit denen Ihr Euch weitergehend mit dem Thema beschäftigten könnt. Dabei sollen alle Links und alle Literatur immer nur Gedankenanregungen sein, um die diskutierten Thesen des Abends weiterzuentwickeln, zu kritisieren und/oder beides :)


.links & videos



Die School of Life hat ein tolles Video, welches Lacans zentrale Thesen zusammenfasst (englisch):


Diese Vorlesung über Jacques Lacan von der Yale Universität finde ich ganz hervorragend (englisch):


Dieses Video ist ebenfalls eine sehr kurze und sehr gute Zusammenfassung, die sich aber auf das Spiegelstadium beschränkt (englisch):


Dann gibt es hier noch ein ganz tolles und sehr süßes Video von einem Kind, dass sich im Spiegel betrachtet. Hier kann jeder ja mal versuchen, die Theorie auf das anzuwenden, was er/sie/x beobachtet (englisch):


In diesem Video geht es ebenfalls um Kinder, die sich im Spiegel erkennen. Nur ist das Ganze in einem wissenschaftlicheren Kontext passiert (englisch):


Und noch ein Video, das ich sehr interessant finde, bei dem es um die Reaktionen der Eltern auf ihre Kinder geht. Ich denke, auch dieses kann man unter "spiegeln" packen und sich fragen, ob diese Art des "Spiegelns" nicht schon viel früher anfängt und das Spiegelstadium vorbereitet (englisch):



.literaturliste


Am Ende noch eine klassische Literaturliste für alle, die sich etwas tiefgreifender und textgebundener mit Jacques Lacan auseinandersetzen wollen:


Ein wichtiger Aufsatz von Lacan, in dem er das Spiegelstadium zum ersten Mal vorgestellt hat:

Das Spiegelstadium als Bildner der Ichfunktion. IN: Norbert, Haas. (Hrsg.) Jacques Lacan. Schriften I.

Auf Amazon: https://amzn.to/2J5VA8M


Eine, wie ich finde, sehr gut verständliche Einführung:

Lacan. Eine Einführung in die strukturale Psychoanalyse. August, Ruhs. Löcker Verlag.

Auf Amazon: https://amzn.to/2J3wTJL


Eine gute Einführung in die philosophische Seite von Lacan, die allerdings für Einsteiger recht anspruchsvoll sein kann.

Jacques Lacan. Zur Einführung. Gerda Pagel. Junius Verlag.

Auf Amazon: https://amzn.to/2J3KLnq


Für alle Žižek-Fans eine Einführung von Slavoj Žižek, die ebenfalls für den Einsteiger etwas schwierig ist. Lacan: Eine Einführung. Slavoj Žižek. Fischer Verlag.

Auf Amazon: https://amzn.to/2JjM0Oe


Für alle die angefixt sind, sich mit der Psychoanalyse auseinanderzusetzen und an die Basis gehen wollen hier das 'Hauptwerk' von Sigmund Freud.

Die Traumdeutung. Sigmund Freud. Nikol Verlag.

Auf Amazon: https://amzn.to/2Jwk3Dd


Ein Werk von Freud, dass ich persönlich unglaublich gut und erhellend finde: Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie. Sigmund Freud. Nikol Verlag.

Auf Amazon: https://amzn.to/2YpoGot

© 2018 von Emanuel Grammenos